Peugeot 106 Reparaturanleitung: Abgasanlage aus- und einbauen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Abgasanlag / Abgasanlage aus- und einbauen

Ausbau

  • Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226.
  • Sämtliche Schrauben und Muttern der Abgasanlage mit rostlösendem Mittel einsprühen. Rostlöser einige Zeit einwirken lassen.
  • Benzinmotor: Lambdasonde an der Steckverbindung der Zuleitung trennen und ausbauen, siehe Seite 89.
  • Abgasanlage mit Werkstattwagenheber oder durch Helfer abstützen.
  • Mittelflansch auseinanderschrauben, bei Gelenkflanschausführung Lage der Distanzhülsen und Federn beachten.
  • Vorderes Abgasrohr am Abgaskrümmer von unten abschrauben.
  • Vorderen Abgasrohr-Halter abschrauben.
  • Abgasanlage aus den Haltegummis aushängen und herausnehmen.
  • Die Teile der Abgasanlage können auch einzeln ausgebaut werden. Falls sich Steckverbindungen oder Schrauben nicht lösen lassen, Abgasrohr an der Verbindungsstelle mit Schweißbrenner erhitzen. Asbest unterlegen! Achtung: Brandgefahr, Feuerlöscher bereitstellen!

Einbau

Achtung: Gummihalterungen, Muttern, Schrauben und Klemmschellen grundsätzlich erneuern. Um die Muttern und Schrauben der Abgasanlage später leichter lösen zu können, empfiehlt es sich, diese mit einer Hochtemperaturpaste, zum Beispiel Liqui Moly LM-508-ASC, einzustreichen.

  • Metalldichtung -7- auf jeden Fall ersetzen. Lockere Stehbolzen -8- einschrauben, beschädigte Bolzen ersetzen.
  • Vorderes Abgasrohr am Abgaskrümmer ansetzen und leicht beiziehen.

  • Katalysator ansetzen und am Gelenkflansch leicht beiziehen. Vorher neuen Dichtring zwischenlegen. Beim Zusammensetzen der Rohre auf richtigen Sitz des Dichtringes achten. Er wirkt gleichzeitig als elastische Kupplung.
  • Mittelrohr einhängen und am Katalysator leicht beiziehen.
  • Endschalldämpfer in die Gummihalterung einhängen.
  • Endschalldämpfer mit Mittelrohr verbinden. Klemmschelle ansetzen und Befestigungsschrauben handfest anschrauben.
  • Vor dem Anziehen der Schrauben, Abgasanlage ausrich- ten. Dabei auf ausreichenden Abstand zum Aufbau achten (mindestens 25 mm), gegebenenfalls Anlage verdrehen oder in Längsrichtung verschieben. Die Gummihalterungen müssen gleichmäßig belastet werden.

Achtung: Um Resonanzgeräusche zu vermeiden, ist darauf zu achten, daß die

Achtung: Um Resonanzgeräusche zu vermeiden, ist darauf zu achten, daß die Gummihalterungen -4- soweit wie möglich auf die Befestigungshaken -3- aufgeschoben sind.

  • Vorderen Halter am Getriebe anschrauben.
  • Befestigungsmuttern am Abgaskrümmer mit 35 Nm festschrauben.
  • Befestigungsschrauben am Zwischenrohrflansch mit 10 Nm festschrauben.
  • Befestigungsschrauben am Endschalldämpfer mit 15 Nm festschrauben.
  • Benzinmotor: Lambdasonde einbauen und Leitungen verbinden, siehe Seite 89.
  • Fahrzeug ablassen, siehe Seite 226.

    Abgasanlage aus- und einbauen
    Die Abgasanlage besteht aus folgenden Teilen: Abgaskrümmer, vorderes Abgasrohr, Katalysator, Zwischenrohr mit Mittelschalldämpfer (je nach Motor und Ausstattung) und Nachschalldämpf ...

    Endschalldämpfer aus- und einbauen
    Ausbau Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226. Mutter an der Klemmschelle zwischen Mittelrohr und Endschalldämpfer mit rostlösendem Mittel einsprühen und dieses einige Zeit einwir ...

    Siehe auch:

    Zündanlage
    Die Zündanlage erzeugt den Zündfunken, der das angesaugte Kraftstoffluftgemisch in Brand setzt. Um einen kräftigen Zündfunken erzeugen zu können, wird in der Zündspule die Batteriespannung von 12 Volt auf 30.000 Volt umgeformt. Der Dieselmotor benötigt kei ...

    Motor aus- und einbauen
    Der Motor wird mit dem Getriebe nach unten ausgebaut. Abgas- und Ansaugkrümmer sowie Generator bleiben am Motor angebaut. Zum Ausbau des Motors benötigt man einen Kran oder einen Flaschenzug, einen Rangierwagenheber und eine Grube oder genügend hohe Unterstellböcke, damit d ...

    Diebstahlsicherung
    Elektronische Anlasssperre Der Schlüssel enthält einen elektronischen Chip mit einem speziellen Code. Beim Einschalten der Zündung muss der Code identifi ziert werden, damit sich das Fahrzeug starten lässt. Die elektronische Anlasssperre blockiert einige Sekunden nach de ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2022