Peugeot 106 Reparaturanleitung: Querlenker aus- und einbauen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Vorderachse / Querlenker aus- und einbauen

Ausbau

  • Fahrzeug vorn aufbocken, siehe Seite 226.

  • Die Befestigungsschraube des Achsschenkel-Kugelgelenkes abschrauben und Kugelgelenk -Pfeil- aus Achsschenkel ziehen. Achtung: Den Querlenker nur so weit nach unten ziehen, bis er aus dem Achsschenkel herausgleitet. Wird der Querlenker weiter nach unten gedrückt, löst sich der Bolzen der hinteren Querlenkerlagerung.
  • Alle Modelle ab 60 PS/44 kW außer XSi: Stabilisator vom Querlenker abschrauben, siehe Kapitel "Stabilisator aus- und einbauen".

  • Im Fahrzeuginnenraum den Bodenteppich anheben und Dämmaterial zurückklappen.
  • Befestigungsmuttern -3- abschrauben.

  • Mutter -5- abschrauben und Bolzen aus Querlenkerlager -6- herausziehen.
  • Hinteres Lager -4- abnehmen und Querlenker herausnehmen.

Einbau

  • Querlenker auf Verformung überprüfen und darauf achten, daß der Kugelkopf kein Spiel aufweist. Die Schutzmanschette und die elastischen Lagerbüchsen dürfen nicht beschädigt sein, sonst ist der Querlenker zu ersetzen.
  • Darauf achten, daß die Auflageflächen der Querlenkerlager und die Befestigungsbolzen an der Karosserie sauber und frei von Steinschlagschutz sind, gegebenenfalls reinigen.

  • Querlenker ansetzen, Bolzen in Querlenkerlager -6- schieben und Mutter-5- mit 85 Nm festschrauben.
  • Hinteres Lager von unten ansetzen.
  • Im Innenraum die Befestigungsmuttern ansetzen und mit 40 Nm festschrauben.

Kugelgelenk -Pfeil- in den Achsschenkel einführen. Achtung: Den Querlenker

Kugelgelenk -Pfeil- in den Achsschenkel einführen. Achtung: Den Querlenker nur so weit nach unten ziehen, bis er aus dem Achsschenkel herausgleitet. Wird der Querlenker weiter nach unten gedrückt, löst sich der Bolzen der hinteren Querlenkerlagerung.

Befestigungsschraube Kugelgelenk einsetzen und mit neuer selbstsichernden Mutter und 50 Nm festschrauben.

Alle Modelle ab 60 PS/44 kW außer XSi: Stabilisator am Querlenker anschrauben, siehe Kapitel "Stabilisator aus- und einbauen".

Fahrzeug ablassen, siehe Seite 226.

Im Fahrzeuginnenraum Teppichboden wieder einlegen. Achtung: Darauf achten, daß das Dämmaterial und der Teppich sauber anliegen, damit die Pedale einwandfrei betätigt werden können.


    Stabilisator aus- und einbauen
    Nur Fahrzeuge mit einer Motorleistung ab 60 PS/44 kW sind mit einem Stabilisator ausgerüstet. Ausbau Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226. Alle Modelle außer XSi: Stabilisat ...

    Radlager aus- und einbauen
    Die vorderen Radlager sind wartungsfrei und müssen nicht eingestellt werden. Ein defektes Radlager macht sich durch Laufgeräusche und übermäßiges Spiel bemerkbar, teilwei ...

    Siehe auch:

    Auswuchten der Räder
    Bei jeder Reifenmontage werden die Räder neu ausgewuchtet. Das Auswuchten ist notwendig, um unterschiedliche Gewichtsverteilung und Materialungenauigkeiten auszugleichen. Im Fährbetrieb macht sich eine Unwucht durch Trampel- und Flattererscheinungen bemerkbar. Das Lenkrad beginnt ...

    Radwechsel
    Anleitung zum Austausch eines defekten Rades gegen das Ersatzrad mit Hilfe des mit dem Fahrzeug mitgelieferten Werkzeugs. Zugang zum Werkzeug Radwechsel Das Werkzeug befi ndet sich im Kofferraum unter dem Boden. Zugang: Öffnen Sie den Kofferraum. Schlagen Sie den Bodenbelag ...

    Neuinitialisierung nach Wiederanschluss
    Nach jedem Wiederanschließen der Batterie schalten Sie die Zündung ein und warten Sie mindestens eine Minute bis zum Anlassen, damit die Initialisierung der elektronischen Systeme ermöglicht wird. Gemäß der entsprechenden Abschnitte müssen Sie Folgendes selbst ...

    Menu

       
    www.peugeotde.com | © 2019