Peugeot 106 Reparaturanleitung: Zündverteiler aus- und einbauen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Zündanlage / Zündverteiler aus- und einbauen

Monopoint-Einspritzanlage bis 7/92

Der Zündverteiler wird durch die Nockenwelle angetrieben und ist an der Schwungradseite an den Zylinderkopf angeflanscht.

Ausbau

  • Batterie-Massekabel (-) abklemmen. Achtung: Dadurch werden die elektronischen Speicher gelöscht, zum Beispiel Motor-Fehlerspeicher oder Radiocode. Batterie nur bei ausgeschalteter Zündung abklemmen, da sonst das Steuergerät der Einspritzanlage beschädigt werden kann. Vor dem Abklemmen sollten auch die Hinweise im Kapitel "Radio" bzw. "Batterie aus- und einbauen" durchgelesen werden.
  • Befestigungsschrauben abschrauben, Verteilerkappe abnehmen und zur Seite legen.
  • Mehrfachstecker vom Verteilergehäuse abziehen. Dabei am Stecker, nicht am Kabel ziehen.
  • Unterdruckleitung von der Unterdruckdose abziehen.

  • Stellung des Verteilers zum Zylinderkopf mit Filzstift oder Reißnadel markieren. Dazu Strich über Verteiler und Zylinderkopf ziehen.
  • Befestigungsmuttern herausdrehen und Verteiler abnehmen.

Einbau

  • Dichtring für Zündverteiler auf Beschädigung prüfen, gegebenenfalls ersetzen.
  • Verteiler einsetzen, dabei Mitnehmerklaue am Verteiler so ausrichten, daß sie in die Nuten der Nockenwelle paßt. Achtung: Die Mitnehmerklaue ist außermittig versetzt und paßt nur in einer Stellung in die Nockenwelle.
  • Haltemuttern anziehen, nicht festziehen.
  • Zündverteiler verdrehen, bis sich die beiden angebrachten Markierungen decken. Anschließend Verteiler festziehen.

Achtung: Falls Zylinderkopf oder Verteiler ersetzt werden, Verteiler so drehen, daß sich die Schrauben mittig in den Langlöchern befinden. Anschließend Schrauben festziehen.

  • Mehrfachstecker aufstecken.
  • Unterdruckleitung aufschieben.
  • Verteilerkappe innen reinigen, aufsetzen und anschrauben.
  • Batterie-Massekabel (-) anklemmen. Achtung: Batterie nur bei ausgeschalteter Zündung anklemmen, sonst kann das Steuergerät der Einspritzanlage beschädigt werden.
  • Zeituhr einstellen.
  • Diebstahlcode für Radio eingeben.
  • Zündzeitpunkt prüfen, gegebenenfalls einstellen.

    Sicherheitsmaßnahmen zur elektronischen Zündanlage
    Bei den elektronischen Zündanlagen der PEUGEOT 106- Benzinmotoren kann die Zündspannung bis zu 30 kV (Kilovolt) betragen. Unter ungünstigen Umständen, zum Beispiel bei Feuchtig ...

    Zündspule prüfen/aus- und einbauen
    Monopoint-Einspritzanlage seit 7/92, Multipoint-Ein- spritzanlage Die Zündspule muß geprüft werden, wenn keine Hochspannungsstöße (für den Zündfunken) an den Z& ...

    Siehe auch:

    Wartungsplan PEUGEOT 106
    Der Wartung ist mindestens einmal im Jahr durchzuführen. Wurden in dieser Zeit mehr als 10.000 km gefahren, ist die Wartung bereits nach dieser Laufleistung durchzuführen. Dies gilt für die Benzin- und Dieselmotoren in gleicher Weise. Bei erschwerten Betriebsbedingungen, wie &uu ...

    Leerlaufdrehzahl und CO-Gehalt prüfen/einstellen
    Die Leerlaufdrehzahl und der CO-Gehalt können nur noch kontrolliert, aber nicht mehr eingestellt werden. Um einen optimalen Rundlauf und ein gutes Abgasverhalten zu gewährleisten, sind die Werte entsprechend dem Betriebszustand im Steuergerät eingespeichert. Werden die Werte nic ...

    Diebstahlsicherung
    Elektronische Anlasssperre Der Schlüssel enthält einen elektronischen Chip mit einem speziellen Code. Beim Einschalten der Zündung muss der Code identifi ziert werden, damit sich das Fahrzeug starten lässt. Die elektronische Anlasssperre blockiert einige Sekunden nach de ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2021