Peugeot 106 Reparaturanleitung: Bremstrommel/Radlager aus- und einbauen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Hinterachse / Bremstrommel/Radlager aus- und einbauen

Ein defektes Radlager macht sich durch Laufgeräusche und übermäßiges Spiel bemerkbar. Das Radlager ist nicht einstellbar.

Ausbau

  • Radkappe abmontieren.

  • Abdichtkappe vorsichtig mit einem Hammer und einem Meißel von der Radnabe abhebeln.

  • Radnabenmutter -1- lösen, nicht abschrauben. Achtung: Unfallgefahr, da hohes Drehmoment! Nur stabiles Werkzeug verwenden.
  • Radschrauben bei auf dem Boden stehendem Fahrzeug lösen. Scheibenrad (Felge) zur Radnabe mit Farbe kennzeichnen. Dadurch kann das ausgewuchtete Rad wieder an gleicher Stelle montiert werden.
  • Fahrzeug aufbocken und Hinterräder abnehmen.
  • Radnabenmutter -1- abschrauben und Unterlegscheibe -2- abnehmen, siehe Abbildung P-3828.
  • Bremstrommel -3- abnehmen, Handbremse muß dabei gelöst sein.

  • Läßt sich die Bremstrommel nicht abziehen, automatische Nachstellvorrichtung -6- durch eine Gewindebohrung der Radschrauben -4- (Abbildung P-3828) mit einem Schraubendreher zurückstellen.
  • Dichtung -5- von Achszapfen abziehen.

Radlager aus Bremstrommel auspressen

  • Bremstrommel prüfen. Bei eingelaufener Bremstrommel, Radlager mit Bremstrommel ersetzen.

  • Lagersicherungsring mit einer Spezialzange ausbauen.

  • Ist die Bremstrommel in Ordnung, Radlager mit einer Preßvorrichtung und einer Montagehülse -1-, PEUGE- OT-Spezialwerkzeug .0533B, aus der Bremstrommel nach unten ausdrücken. Steht diese Montagehülse nicht zur Verfügung, kann auch ein geeignetes Rohr genommen werden. Achtung: Ein einmal ausgepreßtes Lager muß grundsätzlich ersetzt werden.
  • Vor dem Einpressen des neuen Lagers, Lagersitz auf Beschädigungen (Riefen) überprüfen, gegebenenfalls Bremstrommel ersetzen. Lageraufnahme mit Molykote- Fett bestreichen.
  • Lager bis zum Anschlag mit Montagehülse in die Bremstrommel einpressen.
  • Stützteller -1- für Dichtring mit Montagedorn einschla- gen, siehe Abbildung.
  • Sicherungsring einsetzen.

Einbau

  • Neue Dichtung und Achszapfen mit Mehrzweckfett einfetten. Dichtung einbauen.
  • Stützteller -5- des Dichtrings muß am Radlager montiert sein.
  • Achszapfen ganz leicht schmieren, die Werkstätten verwenden hierzu einen Gleitlack, damit das Radlager besser gleitet.

  • Bremstrommel -4- mit Radlager auf den Achsschenkel auf setzen.
  • Scheibe -3- zwischenlegen, neue Mutter -2- mit 140 Nm festschrauben. Achtung: Unfallgefahr, da hohes Drehmoment! Nur stabilen Drehmomentschlüssel verwenden.
  • Bund der Nabenmutter mit geeignetem Durchschlag mit der Nut des Achszapfens verstemmen (Verdrehsicherung), siehe -C- in der Abbildung.
  • Neue Kappe mit Gummihammer vorsichtig auf Radnabe auftreiben.
  • Vorderrad anschrauben, dabei auf Markierung zur Radnabe achten.
  • Fahrzeug ablassen.
  • Radschrauben über Kreuz mit 85 Nm festziehen.
  • Handbremse einstellen, siehe Seite 142.

    Stoßdämpfer prüfen
    Folgende Fahreigenschaften weisen auf defekte Stoßdämpfer hin: Langes Nachschwingen der Karosserie bei Bodenunebenheiten. Aufschaukeln der Karosserie bei aufeinander folgenden Bodenun ...

    Hinterachse aus-und einbauen
    Zum Ausbau werden ein hydraulischer Werkstattwagenheber oder eine Viersäulenhebebühne benötigt, damit die Achse gleichmäßig abgesenkt werden kann. Das Zerle- gen/Einstell ...

    Siehe auch:

    Heckleuchte aus- und einbauen
    Ausbau Schutzkappe -9- abnehmen. Falls notwendig, Reserveradschlüssel-10-abnehmen. Befestigungsschraube -11- abschrauben und Abdeckung -12- abnehmen. Mehrfachstecker -13- abziehen. Befestigungsschrauben -14- abschrauben und Heckleuchte abnehmen. Einbau Heckleuchte ...

    Fahrtrichtungsanzeiger
    Fahrtrichtungsanzeiger Links: Drücken Sie den Lichtschalter über den Widerstand hinaus nach unten. Rechts: Drücken Sie den Lichtschalter über den Widerstand hinaus nach oben. Wenn der Blinker nicht binnen zwanzig Sekunden wieder ausgeschaltet wird, nimmt das a ...

    Kühlmittelpumpe aus- und einbauen
    Ausbau Batterie-Massekabel (-) abklemmen. Achtung: Dadurch werden die elektronischen Speicher gelöscht, zum Beispiel Motor-Fehlerspeicher oder Radiocode. Batterie nur bei ausgeschalteter Zündung abklemmen, da sonst das Steuergerät der Einspritzanlage beschädigt wer ...

    Menu

       
    www.peugeotde.com | © 2019