Peugeot 107 Betriebsanleitung: Fahrbetrieb

2-Tronic-Getriebe

2-Tronic-Getriebe
2-Tronic-Getriebe

Das Fünfgang- "2-Tronic-Getriebe" bietet Ihnen wahlweise den Komfort einer Automatikschaltung oder das mit einer Handschaltung verbundene Fahrvergnügen.

Wählhebelstellung

Wählen Sie den Fahrmodus durch Verstellen des Gangwählhebels.

Reverse "R": Rückwärtsgang. Dieser

Reverse "R": Rückwärtsgang. Dieser Gang wird bei stehendem Fahrzeug oder einer Geschwindigkeit von weniger als ca. 6 km/h eingelegt.

Beim Einlegen des Rückwärtsgangs ertönt ein akustisches Signal.

N eutral "N": Leerlauf.

N eutral "N": Leerlauf.

Stellen Sie den Hebel nach rechts auf N , um den Motor zu starten.

E asy "E": Automatisches Schalten

E asy "E": Automatisches Schalten der Gänge.

M anual (+ / -) "M": manuelles

M anual (+ / -) "M": manuelles Schalten der Gänge.

Hebel unter dem Lenkrad

Hebel unter dem Lenkrad
Hebel unter dem Lenkrad

Drücken Sie an der Rückseite auf den Hebel unter dem Lenkrad +, um hochzuschalten.

Drücken Sie an der Rückseite auf den Hebel unter dem Lenkrad - , um zurückzuschalten.

Anzeige im Kombiinstrument

Anzeige im Kombiinstrument
Anzeige im Kombiinstrument

Die Wählhebelstellung (R, N, E oder M) und der eingelegte Gang (1 bis 5) werden auf dem Bildschirm des Kombiinstruments angezeigt.

Fahrzeug starten

Treten Sie bei angezogener Feststellbremse auf das Bremspedal und stellen Sie den Wählhebel auf N , um den Motor zu starten.

Stellen Sie den Wählhebel bei getretener Bremse auf R, E oder M.

Lösen Sie die Feststellbremse, lassen Sie das Bremspedal los und beschleunigen Sie.

Bei laufendem Motor ertönt in diesen drei Wählhebelpositionen ein akustisches Signal, wenn die Fahrertür geöffnet wird.

Sie können jederzeit von E auf M schalten und umgekehrt.

Halt - Berganfahrhilfe

Bei dem Getriebe handelt es sich um ein automatisiertes Schaltgetriebe ohne Kupplungspedal.

Benutzen Sie beim Halten an einer Steigung nicht das Gaspedal, um das Fahrzeug festzuhalten.

Benutzen Sie das Bremspedal oder ziehen Sie die Feststellbremse an.

Geben Sie beim Anfahren am Berg langsam Gas und lassen Sie dabei gleichzeitig die Feststellbremse los.

Mode EASY (Automatikbetrieb)

Stellen Sie den Wählhebel auf E.

Der eingelegte Gang wird auf dem Bildschirm des Kombiinstruments angezeigt.

Das Getriebe wählt kontinuierlich den am besten geeigneten Gang.

Wenn Sie das Gaspedal über den Widerstand hinaus treten, schaltet das 2-Tronic-Getriebe in den nächstniedrigeren Gang, um eine stärkere Beschleunigung zu ermöglichen.

Vorübergehende manuelle Gangschaltung

Sie können vorübergehend mit den Hebeln unter dem Lenkrad "+" und "-" die Gänge manuell wählen; wenn es die Motordrehzahl zulässt, schaltet das Getriebe in den gewünschten Gang um.

Diese Funktion ermöglicht die Einschätzung von bestimmten Situationen, wie z. B. das Überholmanöver oder die Kurvenanfahrt.

Nach kurzer Zeit ohne Betätigung der Hebel, schaltet das Getriebe die Gänge wieder automatisch.

Handschaltung

Stellen Sie den Wählhebel auf M und schalten Sie die Gänge dann hoch oder runter mit Hilfe: - des Wählhebels, durch kurzes Drücken:

  • nach hinten "+" , um hochzuschalten,
  • nach vorn "-" , um herunterzuschalten.
  • oder der Hebel unter dem Lenkrad.

Der eingelegte Gang wird auf dem Bildschirm des Kombiinstruments angezeigt.

Bei zu niedriger Drehzahl schaltet das Getriebe automatisch in den nächstniedrigeren Gang, um ein Abwürgen des Motors zu vermeiden.

Bei Überhitzung der Kupplung schaltet das Getriebe automatisch auf N , das Symbol N blinkt, während gleichzeitig ein akustisches Signal ertönt.

Fahrzeug anhalten

Bevor Sie den Motor ausstellen, können Sie den Hebel auf N stellen, um den Leerlauf einzulegen.

Auf jeden Fall müssen Sie unbedingt die Feststellbremse anziehen, damit das Fahrzeug nicht wegrollt.

Ziehen Sie an einer Steigung die Feststellbremse an und stellen Sie den Wählhebel auf N , E oder R , damit d as Fahrzeug nicht rollt.

Halten Sie das Fahrzeug nicht mit dem Gaspedal fest.

Funktionsstörung

Funktionsstörung
Funktionsstörung

Das Aufleuchten dieser Kontrollleuchte bei eingeschalteter Zündung weist auf eine Funktionsstörung im Getriebe hin.

Wenden Sie sich an das PEUGEOTHändlernetz oder eine qualifizierte Werkstatt.

Treten Sie beim Starten des Motors unbedingt auf das Bremspedal.

Schalten Sie während der Fahrt niemals in den Leerlauf N.

Ziehen Sie auf jeden Fall die Feststellbremse an, um das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern.


    Kofferraumausstattung
    1. Hintere Ablage Hintere Ablage Ablage ausbauen: haken Sie die Ablage aus der Halterung A aus, ziehen Sie sie an beiden Seiten hoch, um sie aus den Halterungen zu lösen, heben Sie ...

    Sicht
    ...

    Siehe auch:

    Gewichte - Dieselmotoren
    * Die gebremste Anhängelast kann unter Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts mit Anhänger erhöht werden, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs um denselben Betrag reduziert wird; Achtung: Das Fahren mit Anhänger kann bei einem gering beladenen ...

    Regeln zur Reifenpflege
    Generell gilt, daß Reifen sozusagen ein "Gedächtnis" haben und unsachgemäße Behandlung - dazu zählt beispielsweise auch schnelles oder häufiges Überfahren von Bordsteinoder Schienenkanten - oft erst viel später zu Reifenpannen führt. Reifen reinige ...

    Leerlaufdrehzahl und CO-Gehalt prüfen/einstellen
    Die Leerlaufdrehzahl und der CO-Gehalt können nur noch kontrolliert, aber nicht mehr eingestellt werden. Um einen optimalen Rundlauf und ein gutes Abgasverhalten zu gewährleisten, sind die Werte entsprechend dem Betriebszustand im Steuergerät eingespeichert. Werden die Werte nic ...

    Menu

       
    www.peugeotde.com | © 2019