Peugeot 106 Reparaturanleitung: Bremsleitung/Bremsschlauch ersetzen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Bremsanlage / Bremsleitung/Bremsschlauch ersetzen

Für das Bremsleitungssystem, das zusammen mit den druckfesten Bremsschläuchen für die Räder die Verbindung vom Hauptbremszylinder zu den vier Radbremsen herstellt, werden Rohre verwendet.

Die Bremsschläuche stellen die flexiblen Verbindungen zwischen den starren und beweglichen Fahrzeugteilen her.

  • Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226.
  • Bremsleitung an den Überwurfmuttern lösen und abnehmen.
  • Leitungsanschluß in Richtung Hauptbremszylinder mit geeignetem Stopfen verschließen, oder vorher Bremsflüssigkeit mit Saugheber aus dem Vorratsbehälter absaugen. Bremsflüssigkeit ist giftig und darf auf gar keinen Fall mit dem Mund über einen Schlauch abgesaugt werden. Saugheber verwenden.
  • Neue Bremsleitung möglichst an gleicher Stelle verlegen.

  • Soll der Bremsschlauch am Bremssattel erneuert werden, Mutter -1- der Bremsleitung vollständig lösen und die Gabel -2- abnehmen. Bremsleitung zum Hauptbremszylinder -3- verschließen. Anschließend Bremsschlauch am Bremssattel abschrauben.
  • Nur vom Werk freigegebene Bremsschläuche einbauen.
  • Neuen Bremsschlauch so einbauen, daß er ohne Drall durchhängt, und mit 10 Nm festziehen.
  • Nach dem Einbau bei entlastetem Rad prüfen (Wagen angehoben), ob der Schlauch allen Radbewegungen folgt, ohne irgendwo anzuscheuern.

Achtung: Bremsschläuche nicht mit Öl oder Petroleum in Berührung bringen, nicht lackieren oder mit Unterbodenschutz besprühen.

  • Bremsanlage entlüften, siehe Seite 139.
  • Fahrzeug ablassen, siehe Seite 226.
  • Bei auf dem Boden stehendem Fahrzeug Räder nach links und rechts bis zum Anschlag einschlagend und prüfen, ob der Schlauch allen Radbewegungen folgt, ohne irgendwo zu scheuern.
  • Anschließend einige Bremsungen auf Straßen mit geringem Verkehr durchführen.

    Bremsanlage entlüften
    Nach jeder Reparatur an der Bremse, bei der die Anlage geöffnet wurde, kann Luft in die Druckleitungen eingedrungen sein. Dann ist das Bremssystem zu entlüften. Luft ist auch dann in den ...

    Bremskraftverstärker prüfen
    Der vom Fahrer aufgebrachte Bremsdruck wird über den Bremskraftverstärker durch den Saugrohrunterdruck verstärkt. Beim Dieselmotor wird der benötigte Unterdrück von einer ...

    Siehe auch:

    Hinterachse aus-und einbauen
    Zum Ausbau werden ein hydraulischer Werkstattwagenheber oder eine Viersäulenhebebühne benötigt, damit die Achse gleichmäßig abgesenkt werden kann. Das Zerle- gen/Einstellen der Hinterachse sollte der Fachwerkstatt Vorbehalten bleiben. Ausbau Im Innenraum Hutablag ...

    ABS-, EBV-, und CSC-Systeme
    Das mit den EBV- und CSC * -Bremssystemen verbundene Antiblockiersystem sorgt für erhöhte Stabilität und Manövrierfähigkeit Ihres Fahrzeugs beim Bremsen und eine bessere Kurvensteuerung, besonders auf schlechter oder rutschiger Fahrbahn. Das ABS verhindert das Blocki ...

    Innenlichtschalter ersetzen
    Ausbau Batterie-Massekabel (-) abklemmen. Achtung: Dadurch werden die elektronischen Speicher gelöscht, zum Beispiel Motor-Fehlerspeicher oder Radiocode. Batterie nur bei ausgeschalteter Zündung abklemmen, da sonst das Steuergerät der Einspritzanlage beschädigt werde ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2020