Peugeot 106 Reparaturanleitung: Abgasanlage aus- und einbauen

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Abgasanlag / Abgasanlage aus- und einbauen

Ausbau

  • Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226.
  • Sämtliche Schrauben und Muttern der Abgasanlage mit rostlösendem Mittel einsprühen. Rostlöser einige Zeit einwirken lassen.
  • Benzinmotor: Lambdasonde an der Steckverbindung der Zuleitung trennen und ausbauen, siehe Seite 89.
  • Abgasanlage mit Werkstattwagenheber oder durch Helfer abstützen.
  • Mittelflansch auseinanderschrauben, bei Gelenkflanschausführung Lage der Distanzhülsen und Federn beachten.
  • Vorderes Abgasrohr am Abgaskrümmer von unten abschrauben.
  • Vorderen Abgasrohr-Halter abschrauben.
  • Abgasanlage aus den Haltegummis aushängen und herausnehmen.
  • Die Teile der Abgasanlage können auch einzeln ausgebaut werden. Falls sich Steckverbindungen oder Schrauben nicht lösen lassen, Abgasrohr an der Verbindungsstelle mit Schweißbrenner erhitzen. Asbest unterlegen! Achtung: Brandgefahr, Feuerlöscher bereitstellen!

Einbau

Achtung: Gummihalterungen, Muttern, Schrauben und Klemmschellen grundsätzlich erneuern. Um die Muttern und Schrauben der Abgasanlage später leichter lösen zu können, empfiehlt es sich, diese mit einer Hochtemperaturpaste, zum Beispiel Liqui Moly LM-508-ASC, einzustreichen.

  • Metalldichtung -7- auf jeden Fall ersetzen. Lockere Stehbolzen -8- einschrauben, beschädigte Bolzen ersetzen.
  • Vorderes Abgasrohr am Abgaskrümmer ansetzen und leicht beiziehen.

  • Katalysator ansetzen und am Gelenkflansch leicht beiziehen. Vorher neuen Dichtring zwischenlegen. Beim Zusammensetzen der Rohre auf richtigen Sitz des Dichtringes achten. Er wirkt gleichzeitig als elastische Kupplung.
  • Mittelrohr einhängen und am Katalysator leicht beiziehen.
  • Endschalldämpfer in die Gummihalterung einhängen.
  • Endschalldämpfer mit Mittelrohr verbinden. Klemmschelle ansetzen und Befestigungsschrauben handfest anschrauben.
  • Vor dem Anziehen der Schrauben, Abgasanlage ausrich- ten. Dabei auf ausreichenden Abstand zum Aufbau achten (mindestens 25 mm), gegebenenfalls Anlage verdrehen oder in Längsrichtung verschieben. Die Gummihalterungen müssen gleichmäßig belastet werden.

Achtung: Um Resonanzgeräusche zu vermeiden, ist darauf zu achten, daß die

Achtung: Um Resonanzgeräusche zu vermeiden, ist darauf zu achten, daß die Gummihalterungen -4- soweit wie möglich auf die Befestigungshaken -3- aufgeschoben sind.

  • Vorderen Halter am Getriebe anschrauben.
  • Befestigungsmuttern am Abgaskrümmer mit 35 Nm festschrauben.
  • Befestigungsschrauben am Zwischenrohrflansch mit 10 Nm festschrauben.
  • Befestigungsschrauben am Endschalldämpfer mit 15 Nm festschrauben.
  • Benzinmotor: Lambdasonde einbauen und Leitungen verbinden, siehe Seite 89.
  • Fahrzeug ablassen, siehe Seite 226.

    Abgasanlage aus- und einbauen
    Die Abgasanlage besteht aus folgenden Teilen: Abgaskrümmer, vorderes Abgasrohr, Katalysator, Zwischenrohr mit Mittelschalldämpfer (je nach Motor und Ausstattung) und Nachschalldämpf ...

    Endschalldämpfer aus- und einbauen
    Ausbau Fahrzeug aufbocken, siehe Seite 226. Mutter an der Klemmschelle zwischen Mittelrohr und Endschalldämpfer mit rostlösendem Mittel einsprühen und dieses einige Zeit einwir ...

    Siehe auch:

    12 V Batterie
    12 V Batterie Die Batterie ist wartungsfrei. Prüfen Sie trotzdem, ob die Batterieklemmen sauber und richtig festgezogen sind, vor allem in den Sommer- und Wintermonaten. Lesen Sie bei Arbeiten an der Batterie im Abschnitt "Praktische Informationen" nach, welche Vorsichts ...

    Türfenster/Türschachtleisten aus-und einbauen
    Ausbau Türverkleidung ausbauen, siehe Seite 164. Schutzfolie vorsichtig von der Türe abziehen. Fenster ganz öffnen. Dazu Fensterkurbel an der Achse aufstecken. Dichtung -7- vom Türschacht abziehen. Dichtung Gleitschiene -8- teilweise, siehe Abbildung, aus der ...

    Generator aus- und einbauen
    Halter Keilriemen Halter Spannschiene Spannlasche Abstandsstück Generator Ausbau Batterie-Massekabel (-) abklemmen. Achtung: Dadurch werden die elektronischen Speicher gelöscht, zum Beispiel Motor-Fehlerspeicher oder Radiocode. Batterie nur bei ausgeschalt ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2020