Peugeot 106 Reparaturanleitung: Fahrzeug aufbocken/Werkzeug

Peugeot 106 Reparaturanleitung / Fahrzeug aufbocken/Werkzeug

Für viele Wartungs- und Reparaturarbeiten muß das Fahrzeug aufgebockt beziehungsweise hochgehoben werden. In der Werkstatt wird der Wagen in der Regel mit der Hebebüh- ne angehoben, man kann ihn jedoch auch mit dem Fahrzeug- oder Werkstatt-Wagenheber anheben. Grundsätzlich darf das Fahrzeug nur an bestimmten Aufnahmepunkten angehoben werden.

Bei Arbeiten unter dem Fahrzeug muß dieses, falls es nicht auf einer Flebebühne steht, auf vier stabilen Unterstellböcken stehen. Auf keinen Fall dürfen Arbeiten unter dem Fahrzeug ausgeführt werden, wenn dieses nicht ausreichend gesichert ist oder nur mit dem Wagenheber abgestützt wird. Es besteht Lebensgefahr!

  • Hebewerkzeuge zum Anheben des Fahrzeuges dürfen nur an den nachstehend gezeigten Stellen angesetzt werden, da sonst bleibende Verformungen am Fahrzeug nicht auszuschließen sind.
  • Die Räder, die beim Anheben auf dem Boden stehen bleiben, mit Keilen gegen Vor- oder Zurückrollen sichern. Nicht auf die Feststellbremse verlassen, diese muß bei einigen Reparaturarbeiten gelöst werden
  • Fahrzeug nur auf ebener, fester Fläche aufbocken. Bei weichem Untergrund breite Bretter unter den Wagenheber und die Unterstellböcke legen, damit sich das Gewicht auf eine größere Fläche verteilt.
  • Durch eine geeignete Gummi- oder Holzzwischenlage werden beim Anheben Beschädigungen an der Karosserie vermieden.
  • Fahrzeug mit Unterstellböcken so abstützen, daß jeweils ein Bein seitlich nach außen zeigt.
  • Das Fahrzeug darf nur in unbeladenem Zustand angehoben werden.

Achtung: Keinesfalls darf der Wagen an Motor- oder Getriebeteilen angehoben oder abgestützt werden.

Anheb- und Aufbockpunkte

Rangierwagenheber vorn

  • Fahrzeug mit einem Rangierwagenheber links oder rechts unter der Halterung des Dreieckslenkers -1- mit einem zwischengelegtem Holzstück anheben.

  • Unterstellbock, wie in der Abbildung gezeigt, ansetzen.

Rangierwagenheber hinten

  • Reserverad ausbauen.

  • Fahrzeug mit einem Rangierwagenheber am Querträger -2- anheben. Achtung: Das Fahrzeug darf nicht am eingebauten Reserverad angehoben werden.

  • Fahrzeug, wie in der Abbildung gezeigt, auf beiden Seiten mit Unterstellbock abstützen.

Zweisäulen-Hebebühne

Es ist empfehlenswert zum Anheben des Fahrzeuges Befestigungsklauen, die das Fahrzeug fest mit der Hebebühne verbinden, zu benutzen, da sich durch den Ausbau von Aggregaten, wie z. B. Motor, Vorderachse usw., der Schwerpunkt des Fahrzeuges verschiebt.

  • Vorne: Klauen am Schwellerfalz im Bereich -1- ansetzen. Die Köpfe der Befestigungsschrauben müssen nach innen zeigen.

  • Hinten: Klauen am Schwellerfalz an den Bordwagenheber-Aufnahmen -1- ansetzen. Die Köpfe der Befestigungsschrauben müssen nach innen zeigen. Auf der rechten Fahrzeugseite kann es je nach Modell sein, daß die Befestigungsschraube am Tank anstößt, dann Schraubenkopf nach außen drehen.
  • Die Klemmen mit Hilfe des Stiftes anziehen. Anschließend Stifte durch die Bohrungen -A- schieben.

Werkzeug

Der Aufwand an Werkzeug richtet sich ganz nach dem Umfang der Arbeiten, die am PEUGEOT 106 ausgeführt werden sollen. Neben einer Grundausstattung ist in jedem Fall ein Drehmomentschlüssel empfehlenswert.

Gutes und stabiles Werkzeug wird von der Firma HAZET (42804 Remscheid, Postfach 100461) angeboten. In den Tabellen sind die Spezialwerkzeuge mit der HAZET- Bestellnummer aufgeführt. Vertrieben wird das Werkzeug über den Fachhandel.

Wartungsplan PEUGEOT 106


    Abschleppen
    Regeln beim Abschleppen Zündung einschalten, damit das Lenkrad nicht blockiert ist, die Bremsleuchten funktionieren und das Signalhorn und die Scheibenwischer betätigt werden k&o ...

    Wartungsplan PEUGEOT 106
    Der Wartung ist mindestens einmal im Jahr durchzuführen. Wurden in dieser Zeit mehr als 10.000 km gefahren, ist die Wartung bereits nach dieser Laufleistung durchzuführen. Dies gilt f&uu ...

    Siehe auch:

    Frontairbags
    Frontairbags Der Fahrerairbag befindet sich im Mittelteil des Lenkrades, der Beifahrerairbag im Armaturenbrett. Sie werden gleichzeitig ausgelöst, außer wenn der Beifahrerairbag deaktiviert ist, und zwar bei einem heftigen Aufprall im Aufprallbereich A in Richtung der Fahrzeugl&a ...

    Gewichte - Dieselmotoren
    * Die gebremste Anhängelast kann unter Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts mit Anhänger erhöht werden, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs um denselben Betrag reduziert wird; Achtung: Das Fahren mit Anhänger kann bei einem gering beladenen ...

    Frontleuchten
    Frontleuchten Frontleuchten Standlicht Fahrtrichtungsanzeiger Abblendlicht / Fernlicht 1. Standlicht (W5 W) Standlicht (W5 W) Drehen Sie den Lampenträger A um eine Vierteldrehung und ziehen Sie ihn ab. Entfernen Sie die Glühlampe und tauschen Sie sie aus. Unte ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2020