Peugeot 308 Betriebsanleitung: Richtig fahren

Stop & Start

Übergang des Motors in den STOP-Modus

Die Kontrollleuchte "ECO" leuchtet im

Die Kontrollleuchte "ECO" leuchtet im Kombinistrument auf und der Motor schaltet automatisch auf Bereitschaft:

  • bei Handschaltgetriebe ; bei einer Geschwindigkeit von weniger als 20 km/h, wenn Sie den Schalthebel in den Leerlauf stellen und Sie das Kupplungspedal loslassen.
  • bei elektronisch gesteuertem mechanischen Sechsganggetriebe ; bei einer Geschwindigkeit von weniger als 8 km/h, wenn Sie das Bremspedal durchtreten oder wenn Sie den Schalthebel in die Position N bringen.

In bestimmten Fällen kann es sein, dass der STOP-Modus nicht verfügbar ist; die Kontrollleuchte "ECO" blinkt einige Sekunden und erlischt dann.

Übersetzung Im Fall des Übergangs einer Übersetzung ohne vollständig ausgekuppelt zu haben, startet der Motor nicht automatisch neu. Eine Warnmeldung erscheint, um Sie dazu aufzufordern, das Kupplungspedal vollständig durchzutreten.

Übergang des Motors in den START-Modus

Die Kontrollleuchte "ECO" erlischt

Die Kontrollleuchte "ECO" erlischt und der Motor startet automatisch neu:

  • bei einem Handschaltgetriebe ; wenn Sie das Kupplungspedal vollständig durchtreten,
  • bei elektronisch gesteuertem mechanischen Sechsganggetriebe;
  • Schalthebel in Position A oder M , wenn Sie das Bremspedal loslassen,
  • oder Schalthebel in Position N und Bremspedal losgelassen, wenn Sie in Position A oder M übergehen,
  • oder wenn Sie den Rückwärtsgang einlegen.

In bestimmten Fällen kann der STARTModus nicht automatisch ausgelöst werden; die Kontrollleuchte "ECO" blinkt einige Sekunden und erlischt dann.

Deaktivierung / Reaktivierung

Deaktivierung / Reaktivierung
Deaktivierung / Reaktivierung

Sie können das System jederzeit deaktivieren, indem Sie auf den Befehl "ECO OFF" drücken; die Leuchte der Taste geht an.

automatisch Das System reaktiviert sich automatisch bei jedem Neustart mit dem Schlüsse

oder Vor dem Einfüllen von Kraftstoff oder vor jedem Eingriff unter der Motorhaube schalten Sie unbedingt den Motor mit dem Schlüssel aus.

Geschwindigkeitsbegrenzer "LIMIT"

Geschwindigkeitsbegrenzer
Geschwindigkeitsbegrenzer "LIMIT"

  1. Begrenzermodus anwählen / ausschalten
  2. Programmierten Wert verringern
  3. Programmierten Wert erhöhen
  4. Geschwindigkeitsbegrenzung ein / aus

Die Einstellungen müssen bei laufendem Motor vorgenommen werden.

Geschwindigkeitsregler "CRUISE"

Geschwindigkeitsregler
Geschwindigkeitsregler "CRUISE"

  1. Reglermodus anwählen / ausschalten
  2. Geschwindigkeit programmieren / programmierten Wert verringern
  3. Geschwindigkeit programmieren / programmierten Wert erhöhen
  4. Geschwindigkeitsregelung ausschalten / wieder aufnehmen

Damit eine Geschwindigkeit programmiert oder abgerufen werden kann, muss die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als 40 km/h betragen und beim mechanischen Getriebe mindestens der vierte Gang eingelegt sein (zweiter Gang beim elektronisch gesteuerten mechanischen oder automatischen Sechsgang-Getriebe).

Anzeige im Kombiinstrument

Anzeige im Kombiinstrument
Anzeige im Kombiinstrument

Der Regler- oder Begrenzermodus wird im Kombiinstrument angezeigt, wenn er angewählt worden ist.

GeschwindigkeitsbegrenzerGeschwindigkeitsregler

Elektronisch gesteuertesGeschwindigkeitsbegrenzer

Elektronisch gesteuertes mechanisches Sechsgang-Getriebe

Elektronisch gesteuertes
Elektronisch gesteuertes mechanisches Sechsgang-Getriebe

Elektronisch gesteuertes
Elektronisch gesteuertes mechanisches Sechsgang-Getriebe

Dieses Sechsgang-Getriebe bietet wahlweise den Komfort eines Automatikgetriebes und den Fahrspaß eines Schaltgetriebes.

  1. Ganghebel
  2. Schalter "S" (sport)
  3. Schalter am Lenkrad "-"
  4. Schalter am Lenkrad "+"

Anzeige im Kombiinstrument

Anzeige im Kombiinstrument
Anzeige im Kombiinstrument

Der eingelegte Gang bzw. der gewählte Fahrmodus erscheinen in der Anzeige im Kombiinstrument.

N: Leerlauf
R: Rückwärtsgang
1 2 3 4 5 6: eingelegter Gang
AUTO: Automatikmodus
S: Sportprogramm

Starten

Starten
Starten

  • Wählen Sie die Position N und treten Sie beim Anlassen des Motors kräftig auf das Bremspedal.
  • Legen Sie mit Hilfe des Ganghebels 1 den ersten Gang (Position A oder M ) oder den Rückwärtsgang (Position R ) ein.
  • Lösen Sie die Feststellbremse.
  • Nehmen Sie den Fuß vom Bremspedal und beschleunigen Sie.

    Konfigurationen
    Einige Einstellmöglichkeiten der Sitze 7 Sitze 7 Sitze 7 Sitze in 5-Sitz-Konfi guration mit umgeklappten Zusatz 7 Sitze in 5-Sitz-Konfi guration mit umgeklappten Zusatz Transport von ...

    Sparsame fahrweise
    Die sparsame Fahrweise beinhaltet eine Reihe von Anwendungen für jeden Tag, die es dem Autofahrer ermöglichen, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission zu optimieren. Optimieren Sie ...

    Siehe auch:

    Reifenpannenset
    Dieses Komplettset besteht aus einem Kompressor und einer Dichtmittelpatrone. Damit können Sie den defekten Reifen provisorisch reparieren , um zur nächstgelegenen Werkstatt zu fahren. Es ist für die Reparatur der meisten Reifendefekte vorgesehen, die an der Lauffl &aum ...

    Anzeigen
    Kraftstofftankanzeige Kraftstofftankanzeige Sie zeigt die verfügbare Kraftstoffmenge an: 1/1 und sechs Vierecke, der Tank ist voll. R und ein blinkendes Viereck, der Tank steht auf Reserve. Mindestfüllstand Wenn der Mindestfüllstand erreicht ist, blinkt das letzte Vier ...

    Hinterachse
    Der Hinterachskörper des PEUGEOT 106 besteht aus einem Stahlrohr, an dem die beiden Längslenker drehbar gelagert sind. Im Stahlrohr befindet sich ein Stabilisator (nicht bei allen Modellen), der mit beiden Längslenkern verzahnt ist. Er verringert bei Kurvenfahrt die Aufbauneigun ...

    Menu

     
    www.peugeotde.com | © 2021